Gemeinschaft

Erkennungszeichen

Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus, so lautet der offizielle Name unserer Gemeinschaft, den Franziska Schervier gewählt hat. Sie legte großen Wert darauf, dass wir nicht nur die Schwestern der Armen, sondern auch selber arm sein sollen, daher findet sich der Bindestrich im Namen. Vielerorts sind wir aber auch unter dem Namen Schervier Schwestern oder Aachener Franziskanerinnen bekannt.

Wie alle katholischen Ordensgemeinschaften haben auch wir einen lateinischen Namen: Sorores Pauperum Sancti Francisci. Das daraus entstehende Akronym 'SPSF' ist unser sogenanntes Ordenskürzel, es zeigt die Zugehörigkeit zu einer Ordensgemeinschaft an. Jede unserer Schwestern fügt es bei der Unterschrift ihrem persönlichen Schwesternnamen bei.

Schwesternname

Bei Eintritt in das Noviziat erhält jede Schwester einen Ordensnamen. Das kann der Taufname sein oder auch ein anderer Name. Gewählt wird meist ein Heiligenname, wobei der namensgebende Heilige dann auch als persönlicher Schutzpatron angerufen wird.

Zur Blütezeit der Ordensgemeinschaft gab es mehr als 2.000 Schwestern. Daher unterschieden sich in manchen Fällen die Namen lediglich dadurch, ob Maria ausgeschrieben oder abgekürzt vor oder hinter dem Schwesternnamen steht. Die Schreibweise ist dann beispielsweise Sr. M. Angela SPSF, wobei das M. für Maria steht, jedoch nicht ausgesprochen wird. Es wird nur ausgesprochen, wenn der Name Sr. Maria Angela SPSF wäre.

Ordenskleid

Ordenszeichen: Das Ordenskleid, getragen von Schwester M. Antonie Baust.zoom

Unser Ordenskleid verstehen wir als äußeres Zeichen der Zugehörigkeit zu unserer Gemeinschaft. Darüber hinaus erinnert es uns, wie auch das Taufkleid, an die Gotteskindschaft. In der biblischen Lehre wird der Gotteskindschaft die unmittelbare Beziehung zwischen dem Menschen und Gott zugeschrieben. Ein Gotteskind sein bedeutet also, Gott verbunden zu sein. Wir Schwestern tragen ein braunes Ordenskleid. In begründeten Fällen wird es den Schwestern freigestellt, ob sie das Ordenskleid oder zivile Kleidung tragen.

Gemeinsame Ordenszeichen aller Schwestern sind das rote Kreuz und der Professring.

Das rote Kreuz

Ordenszeichen: Das rote Kreuzzoom

Das Zeichen ist fortwährende Erinnerung an den Auftrag der Gemeinschaft, in unserer Zeit die „Wunden“ zu heilen. Der rote Hintergrund erinnert uns an die Menschen in unserer Gesellschaft, deren Würde mit Füßen getreten wird, so wie es einst Jesus von Nazareth geschehen ist. Diesen Menschen wollen wir uns zuwenden, ihnen nahe sein. So bedeutet die rote Farbe nicht nur Leid sondern auch Liebe.

Zudem verbindet uns dieses Zeichen mit unseren Mitschwestern der Gemeinschaft der Franciscan Sisters of the Poor.

Professring

Ordenszeichen: Der Professringzoom

Der Ring ist das Symbol der Treue. Natürlich wünscht man sich für seine Liebe, sei es in der Ehe oder im Ordensleben, genau diese Verlässlichkeit, eben bis das der Tod sie scheidet. Wie der Ehering Mann und Frau miteinander verbindet, so ist der Professring für uns ein Zeichen der Vermählung mit Gott.

 
 
 
 

© Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus  ·  Impressum  ·  SPSF intern  ·  International